Tanja Jorberg
 

Sommer aktuell: Mein neues Kunstabo!

Sechs Donnerstage – nur 5 bezahlen! 11.00 – 13.00 Uhr

1.) Eine Hommage von zeitgenössischen Künstlern an Emma Kunz (1892 – 1963)       Jan Albers, Angelika Bartholl, Hansjoerg Dobliar, Claudia Wieser „Between the Worlds“ ist der Auftakt zu der Ausstellung „Into the Sun“ im Kunstraum Bogenhausen und der Ausstellung „Weltempfänger“ Georgiana Houghton – Hilma af Klint – Emma Kunz, die im Lenbachhaus ab Herbst  zu sehen
wird.            

Dies wird keine „normale“ Führung , sondern ein Werkgespräch, vielleicht auch mit Künstlerin – hochkarätig spirituelle Werke, wie wir sie in unseren Museen selten finden!

Do. 31.Mai  Kunstraum Bogenhausen, Ismaningerstr. 106  


Die große Schau: „Jutta Köther – tour de Madame“  

präsentiert auf zwei Etagen des Museums Brandhorst die erstaunliche Bandbreite ihrer Arbeit. In vielerlei Hinsicht wird die Ausstellung eine Entdeckungsreise sein, führt sie doch die mehr als 150 Gemälde, Zeichnungen und Assemblagen auf eine völlig neue Art und Weise zusammen.  Ein Höhepunkt der Schau wird ein neu geschaffener, 15-teiliger Gemäldezyklus sein, der – in Anspielung auf Cy Twomblys Lepanto-Raum  – Koethers eigene „Schlacht“ mit der Malerei- und Kunstgeschichte vor Augen führt.

Donnerstag 14.Juni  Museum Brandhorst


Der dänische Installationskünstler isländischer Herkunft, Olafur Eliasson (*1967) begeistert mit seinen künstlerischen Großprojekten weltweit Menschen auch außerhalb der Museen. Eliasson scheint in der Zeichnung zu denken…sinnlich-sichtbare Denkbewegungen. Die große, auf über 800 Quadratmetern angelegte Ausstellung WASSERfarben der Staatlichen Graphischen Sammlun stellt erstmalig Olafur Eliassons Zeichenkunst in all ihren Facetten umfassend vor.  Die enge Beziehung zwischen seiner Zeichenkunst und seinen Installationen kann hier sinnlich nacherlebt werden. Genissen Sie mit mir diesen feinen, spirituellen Künstler!

Donnerstag 21.Juni       Pinakothek der Moderne, Grafische Sammlung


Heinrich Campendonk (1889-1957)  in Penzberg 

Sonderausstellung über 3 Etagen! Das Museum verfügt weltweit über die größte Sammlung. Mit 21 Jahren kam Campendonk 1911 auf Einladung von Franz Marc und Wassily Kandinsky aus dem Rheinland nach Oberbayern. Auf der Suche nach eigenen Motiven beeindruckte ihn die Bergwerksstadt Penzberg mit ihren besonderen Koloniehäusern und Bergwerksanlagen. Werke aus allen Schaffensphasen und in vielen Arbeitstechniken stehen dem Museum zur Verfügung, frühe Tuschpinselzeichnungen, leuchtende Aquarelle aus der Zeit nach dem Ersten Weltkrieg und Holzschnitte.

Erleben Sie mit mir die Frische und Kraft dieses Jüngsten der Blauen Reiter!

Donnerstag 28.Juni    Museum Campendonk, Penzberg


„I´m a believer“ Pop Art und Gegenwartskunst 

Klassische Positionen wie Andy Warhol, Thomas Bayrle, Ulrike Ottinger und Hannsjörg Voth bilden den Auftakt. Von Sigmar Polkes German Pop über Stephen Shores Fotografien nordamerikanischer Vorstädte führt die Ausstellung bis in die Gegenwart des Populären in der Kunst. In dieser Reihe stehen Hans-Peter Feldmann, Isa Genzken, Judith Hopf, Daniel Man und Pietro Sanguineti.

I’m a Believer ist zugleich ein Bekenntnis zur Malerei. Zu sehen sind eines der weltweit größten Gemäldekonvolute von Maria Lassnig, Werke von Miriam Cahn für die documenta 14 und neueste Malerei-Installationen der US-Amerikanerin Amy Sillman.

Ein von Gerhard Richter eigens für das Lenbachhaus eingerichteter Raum stellt die Grenzen der Kunst in Frage.

Wir diskutieren: Was zeigt uns unser gegenwärtiger Spiegel?

Donnerstag 12.Juli   Lenbachhaus


Sarah Sze „Centrifuge“

Kunstgespräch – mit Wahrnehmungsübungen.  Sarah Sze: „Das Geisterhafte ist zentral, das nach aussen strebende und das Verschwinden von Struktur…“        Für mich unglaublich berührend ist, wie diese zarte, fragile Arbeit durch Lichtreflexe mit der monumentalen Architektur Hitlers ins Gespräch geht…Kommen auch SIE mit ins Gespräch?

Donnerstag 26.Juli    Haus der Kunst


Buchen Sie 6 Termine zum Preis von 5 !

Alle 6 Termine nur    75.-€        Anmeldung HIER!

Ich freue mich, mit Ihnen Münchens aktuellen Kunst-Sommer zu erschließen!

Herzliche Grüße sendet Ihnen

Ihre

Tanja Jorberg