Tanja Jorberg
 

Neue Führungen im Herbst: Inszeniert! und Postwar!

05.09.2016, 21:24 Uhr

 

Liebe Kunstfreunde und -freundinnen!  

” Inszeniert! Spektakel und Rollenspiel in der                              Gegenwartskunst”

»Die ganze Welt ist Bühne und alle Frauen und Männer bloße Spieler.« William Shakespeare, Wie es euch gefällt, 1599Sind wir tatsächlich nur Schauspieler in unserem eigenen Leben? Ist unsere Realität nichts als Inszenierung? Solche Fragen sind in unserem von Medien bestimmten Alltag von größter Aktualität. Auch zeitgenössische Künstler_innen thematisieren mit Fotografien und Filmen, mit Skulpturen und Installationen das heikle Verhältnis von Schein und Sein. Groß angelegte Schau in der Hypo! Sind wir selbst vielleicht auch nur Schauspieler auf der Bühne unseres Lebens? Wer möchte sich mit mir diesen aktuellen Themen widmen:

Sa. 22.Okt. 13.00 Uhr  Hypo-Kunsthalle  Anmeldung HIER!    Kosten: 15.-€ pro Person/Führung____________________________________________________


“Postwar: Kunst zwischen Pazifik und Atlantik, 1945-1965”

Erstmals in der modernen Ausstellungsgeschichte untersucht “Postwar” die Nachkriegszeit als globales Phänomen: die zunehmende globale Verflechtung und gegenseitige Abhängigkeit nahezu aller Bereiche; neue politische und technologische Gegebenheiten, die die Welt grenzenlos gemacht haben. Geografisch folgt die Ausstellung den Küstenlinien der beiden großen Ozeane − Pazifik und Atlantik: von Deutschland über Japan bis nach Süd- und Nordamerika.
Sie zeigt Arbeiten von 180 Künstlerinnen und Künstlern aus über 50 Ländern — sowohl der westlichen, wie der östlichen Hemisphäre!

Do. 27.Okt. 19.00 Uhr   Haus der Kunst   Anmeldung HIER!    Kosten: 15.€

___________________________________________________

Mit herzlichen Grüßen

Ihre

Tanja Jorberg

 

Das neue Herbst-Abo

18.08.2016, 17:32 Uhr

 

Liebe Kunstfreunde und -freundinnen! 

 

Aktuelle Ausstellungen in München im Abo!   5 Vormittage in vertrauter Gruppe mit mir Kunst geniessen 🙂

1.) Aktuelle Neu-Präsentation in der Pinakothek der Moderne  

In Pipilotti Rist´s “Himalaya Goldsteins Stube” verweben sich Alltagsmobiliar, Videoprojektionen, Licht und Musik zu einem assoziationsreichen Environment. Die sinnliche Stofflichkeit des Settings wird überlagert von flackernden Filmbildern, die aus Sesseln, Tischchen und Lampen heraus projiziert werden.  In der »Doppelgarage« von Thomas Hirschhorn (*1957), einer Art Werkstatt oder Hobbykeller, werden fundamentale Kategorien menschlichen Fühlens und Handelns verhandelt: Gewalt und Gegengewalt, Rache und Versöhnung. Ausgangspunkt für die Entstehung des Werks sind die Ereignisse des 11. September 2001.  Falls die Zeit reicht: Sonderausstellung Murano-Glas – künstlerische Schönheiten aus Glas!

Do. 15.Sept. 11.00 – 13.00 Uhr    Pinakothek der Moderne

___________________________________________________ 

2.)  ” Inszeniert! Spektakel und Rollenspiel in der                              Gegenwartskunst”

»Die ganze Welt ist Bühne und alle Frauen und Männer bloße Spieler.« William Shakespeare, Wie es euch gefällt, 1599Sind wir tatsächlich nur Schauspieler in unserem eigenen Leben? Ist unsere Realität nichts als Inszenierung? Solche Fragen sind in unserem von Medien bestimmten Alltag von größter Aktualität. Auch zeitgenössische Künstler_innen thematisieren mit Fotografien und Filmen, mit Skulpturen und Installationen das heikle Verhältnis von Schein und Sein. 

Do. 29.Sept. 11.00 Uhr  Hypo-Kunsthalle

____________________________________________________ 

3.) Galerie Besuch 

Besprechen Sie mit mir und einem Galeristen die aktuellen Ausstellungen in der Galerie Thomas, sowie event. Wittenbrink und Galerie Ruetz. Meine Erfahrung ist: Viele von Ihnen haben Hemmungen, alleine einfach mal so in eine Galerie zu gehen…manche glauben, sie müssten dann etwas kaufen…Sie DÜRFEN natürlich etwas kaufen, müssen aber nicht 😉 Entdecken Sie mit mir wirklich Zeitgenössisches…

Do. 20.Okt. 11.00 Uhr                                                           Treffpunkt: Galerie Thomas, Türkenstr.16

__________________________________________________ 

4.) “Postwar: Kunst zwischen Pazifik und Atlantik, 1945-1965”
Erstmals in der modernen Ausstellungsgeschichte untersucht “Postwar” die Nachkriegszeit als globales Phänomen: die zunehmende globale Verflechtung und gegenseitige Abhängigkeit nahezu aller Bereiche; neue politische und technologische Gegebenheiten, die die Welt grenzenlos gemacht haben. Geografisch folgt die Ausstellung den Küstenlinien der beiden großen Ozeane − Pazifik und Atlantik: von Deutschland über Japan bis nach Süd- und Nordamerika.
Sie zeigt Arbeiten von 180 Künstlerinnen und Künstlern aus über 50 Ländern — sowohl der westlichen, wie der östlichen Hemisphäre!

Do. 27.Okt. 11.00 Uhr   Haus der Kunst

___________________________________________________ 

5.)  Sonderausstellung: “Drei Farben Schwarz” 

Schwarz, die unbunte Farbe, spielt in der Geschichte der Malerei eine überraschend wichtige Rolle. Schwarz ist Metapher, Kompositionsmittel und nicht zuletzt eine mal-technische Herausforderung. Schon früh dient das Schwarz in Gemälden zur Vertiefung dunkler Zonen; es führt zu den Schattenseiten des Lebens wie zu den Abgründen der Seele. Zugleich bestimmt edles Schwarz die Kleidung von Adeligen und Bürgern in Porträts des 17. Jh. Gemälde von Velazquez, Murillo, Füssli bis Beckmann.

Do. 3.Nov.11.00 Uhr Neue Pinakothek

___________________________________________________5 Termine im Abo   60.- €    Anmeldung HIER!  

Termine nur im Paket buchbar. Sollten Sie einmal nicht können, dürfen Sie ihren Platz gerne an Nachbarn, Freundinnen weitergeben.
Von Herzen schicke ich Ihnen einen Sommergruß

Ihre Tanja Jorberg

 

Workshop Paul Cezanne & Vincent van Gogh

05.07.2016, 21:31 Uhr

Liebe Kunstfreunde und -freundinnen!

Wer seine Wahrnehmung von Menschen, Bewegungen und sich selbst noch vor dem nächsten Fussball-Spiel verfeinern möchte, ist herzlich willkommen, dies anhand von Paul Cézanne und Vincent van Gogh zu trainieren. Möchten Sie bewusster Wahrnehmen? Tiefer die Bilder und ihre Wirkung verstehen?Sie werden sich wundern, aber mit einer an Bildern geschulten Wahrnehmung nimmt man vielleicht auch beim Fussball mehr wahr 😉 Die körperlich-emotionale Bewegung von Millionen bewegt etwas….aber was?

Workshop Paul Cezanne & Vincent van Gogh
Paul Cézanne – Was passiert im Wahrnehmen seiner „Kommode. In diesem Bild können wir den Übergang von der 3. in die 4.Dimension, die Zeit, erfahren. In diesem Seminar erleben Sie selbst im Wahrnehmen diesen gewaltigen Paradigmenwechsel am Übergang in die Moderne. Und möglicherweise erfahren, erleben Sie, in welcher Dimension wir uns heute befinden? Vertiefende Bildgespäche, die Sie weiter bringen, die Spaß machen und Augen und Geist öffnen!

Mittwoch 6.Juli     17.30 – 20.00 Uhr   Neue Pinakothek            Kosten: 25.€   Anmeldung bitte per Mail an: tanja@jorberg.de__________________________________________________

 

Wer hat Interesse an einer Tanja Jorberg KULTUR.reise nach Berlin?                      Eine faszinierend lebendige Stadt mit einer Museumslandschaft vom alten Ägypten über Babylon und Islamischer Kunst wie aus 1001 Nacht bis zur Moderne.Fr. 23. – Di. 27.September 2016  Programm ähnlich wie im April (siehe meine Website), nur anderes Hotel = anderer Preis!Bei Interesse melden Sie sich bitte möglichst schnell 🙂 !!!___________________________________________________

Meditation: Trainings in Konzentration auf Heilung und Veränderung                                                    Terminänderung!!!

Mittwoch 13.Juli   20.00 Uhr     Kosten: 20.-€Praxis: Camerloherstr. 86, Laimer PlatzAnmeldung: tanja@jorberg.de_________________________________________________

Mit sommerlichen Grüßen
herzlich IhreTanja Jorberg