Tanja Jorberg
 

Pfingsten in Prag – 22. – 26. Mai 2024

Vor 20 Jahren begann mit Prag „die Mutter“ von Tanja Jorberg KULTUR.reisen!
Kommen Sie mit und lassen sich verzaubern von der lebendigen Atmosphäre dieser Stadt

„Prag – immer einen Besuch wert: heute wie vor über tausend Jahren.
Prag – die Stadt in der überraschend viel gebaut und überraschend wenig zerstört wurde.
Prag – eine Stadt, die mehrmals in ihrer Geschichte zum europäischen Blickfang wurde.“

In unseren Führungen werden wir das architektonische Prag durchschreiten. Die Geschichte und Gegenwart der Bauten und die Schicksale derer, die sie einst bewohnten, werden Inhalt meiner Erzählungen sein. Karel Dolista, Stadtführer und Historiker

Bei dieser Gruppenreise werden wir gemeinsam durch die Jahrhunderte schreiten,  Zeit für Gespräche haben und in Bildbetrachtungen den Blick für die Gegenwart schulen.  

 

Reiseverlauf:

1.Tag   8.44 Uhr Abfahrt München Hbf. – 14.22 Uhr Ankunft  Prag,  Transfer zur Unterkunft

Schon im Bahnhof werden wir von Jugendstil begrüßt. In dieser wunderschönen Stadt zeugt alles von einer kunstvollen Geschichte!
Wir wohnen zentral, ruhig und schön inmitten der zauberhaften Altstadt.

Vom Quartier aus starten wir zu einer ersten Erkundungstour durch die geschichtsträchtigen Gässchen der Altstadt mit Palästen, verwunschenen Plätzen und der ruhig dahin gleitenden  Moldau mit Blick auf den prächtigen Hradschin. Karel Dolista wird uns auf dieser Reise mit seiner umfangreichen Bildung zur tschechisch-böhmischen Geistesgeschichte und seinem böhmischen Wort-Witz die Denkmäler zum Sprechen bringen.

 

2.Tag  Das Agnes-Kloster beherbergt eine bedeutende Sammlung mittelalterlicher Gemälde und zählt zu den ältesten gotischen Gebäuden Prags. Wir bestaunen gemeinsam den weichen, böhmischen Stil, erschließen uns die gemalten Zeitzeugen einer der wichtigsten Epochen unserer europäischen Geistesgeschichte! Kunst ist ein Seismograph…nirgends sonst in Europa begegnet uns die Mystik so deutlich, wie hier in Böhmen.

Nachmittags wird mit der Josefsstadt die ehem.Judenstadt  mit Synagogen, Friedhof und der Geistesgeschichte des Judentums unser Thema sein. Zahlreiche Gebäude zeugen vom religiösen Leben der Juden vom Mittelalter bis ins 18.Jahrhundert.

Abends (fakultativ), z.B. Staatsoper/ Schwarzes Theater

 

3.Tag Heute fahren wir mit dem Zug 26 km zu einem Höhepunkt unserer Reise: Die bestens erhaltene mittelalterliche Burg Karlstein als geistiger und geografischer Mittelpunkt Europas – eine Gralsburg? Ein ästhetisch wie energetisch ganz besonderer Ort ist die Heiligkreuz-Kapelle mit einem goldenen Sternenhimmel und den ausdrucksstarken Porträts von Meister Theoderich, auf den wir uns gestern im Agneskloster bereits vorbereiten konnten.

 

4.Tag Heute führt uns unser Weg auf den Burgberg mit der Prager Burg und grandioser Aussicht. Hier wird uns Karel die Geschichte so spannend schildern, dass die Steine lebendig werden. Wir besichtigen die Burg von innen und „erleben“ den Fenstersturz – in Gedanken ☺-, im Veitsdom erleben wir das Himmelsstürmende  der Gotik und können mit der benachbarten Romanik vergleichen.

Nachmittags erleben wir die Prager Altstadt mit der astronomischen Uhr und staunen, welch bedeutende Astronomen wie Tycho Brahe und Johannes Keppler in Prag  gewirkt haben. Wir erfahren, wie der tschechische Reformator Jan Hus die Reformation vorbereitete. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Vielleicht unternehmen Sie eine Bootsfahrt?
Abends (fakultativ), z.B. Konzert / Oper

 

5.Tag  Heute steht die Entwicklung der modernen tschechischen Kunst im Mittelpunkt. Wir besuchen den Messepalast – tschechisches Pendant der Pinakothek der Moderne. Hier finden wir nicht nur Kunst, sondern auch kubistische Kaffeetassen, Möbel und Skulpturen – ein Gesamtkunstwerk. Vieles was wir die letzten Tage über böhmische Geistesgeschichte gehört haben, können wir hier SEHEN – völlig unverkrampft werden hier mystische Künstler wie Frantisek Kupka neben anderen Größen wie August Rodin gezeigt. Als Schwerpunkt werden wir die tschechische Moderne kennen lernen.

Wach in der Gegenwartskunst angekommen, holen wir unsere Koffer aus dem Hotel und starten gen Heimat.
Abfahrt wahrscheinlich 15:35 Uhr Ankunft München 21.18 Uhr

Interesse? Dann schreiben Sie mir Bitte eine E-Mail.